VITA

10.05.1987 geboren in Bad Salzungen, aufgewachsen in Magdeburg
08/1993-06/2006 (Grundschule/ Sekundarschule/ Gymnasium)
09/2006-07/2009 Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau
07/2009-08/2010 verschiedene Praktika in touristischen Unternehmen
09/2010-07/2013 Angestellte bei FAIRFLIGHT Touristik in Lutherstadt Wittenberg

 

seit Juni 2013          freischaffende Künstlerin

________________________________________________________

 

Schon in jungen Jahren malte ich viel und gern in meiner Freizeit. Besonders die Aquarellmalerei zog mich während meiner Schulzeit immer wieder in Ihren Bann, von meinen Lehrern wurde ich immer als besonderes Talent gelobt. Als ich nach Beendigung der Schule eine Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau begann, rückten meine Interessen für die Malerei vorerst in den Hintergrund. Eine Zeit lang lag mein Hauptfokus nur noch auf der Arbeit und ich bin sehr viel und gerne herumgereist. Als die Arbeit jedoch immer mehr zu meinem Lebensmittelpunkt wurde, entschied ich mich, den mir gegebenen Gaben und Talenten wieder Raum zu geben und die wirklich wichtigen und schönen Dinge im Leben wieder mehr wahrzunehmen... mich zu leben und zu erleben.

Erst seit dem Sommer 2013 male ich nun wieder intensiv und betreibe ein intensives „Selbststudium“. Neu in meinem Malsortiment sind seitdem hochwertige und lichtbeständige Acryl- und Aquarellfarben, diverse Struktur- und Malpasten sowie Galeriekeilrahmen in verschieden Ausführungen und Größen. Besonders die Acrylmalerei mit ihren vielfältigen Verarbeitungsmöglichkeiten, die vielseitige Einsetzbarkeit der Farben und Techniken haben hierbei einen großen Reiz auf mich. Dabei haben mich ein paar Künstler in meinem Malstil beeinflusst - zum Beispiel die Berliner Künstlerin Isabelle Zacher-Finet, welche mich gerade in den Anfängen meiner Kunstmalerei inspiriert hat, aber auch der amerikanische Künstler Michael Lang und viele andere Künstler, deren Werke und Malanregungen ich während meiner Internetrecherchen gesehen habe.

Ich male aus tiefer Liebe zum „Sein“. Während des Malprozesses verliere ich die Verbindung mit der Zeit und verschmelze mit dem Augenblick. Ich beobachte das Verhalten der Farben, die Strukturen, die Pinselhaare und die vielen kleinen Geschehnisse auf meiner Leinwand und lasse alle Gedanken an mir vorbeiziehen. Mit meiner Kunst projiziere ich den Fluss meiner Empfindungen und Inspirationen auf Leinwand – zumeist ohne Ziel, denn ich male „im Fluss“. Meine Bilder entstehen dabei intuitiv und während des Schaffungsprozesses entstehen so immer wieder neue Farb- und Formkombinationen. Nach dem ersten Pinselzug entwickelt sich das Bild auf seine ganz eigene Weise. Ich übertrage die Farben, die mir intuitiv „zufließen“ unbewusst auf die Leinwand und lasse mich von ihrem Miteinander einfangen. Manchmal verspüre ich aber auch tagelang einen inneren Drang zu malen begleitet von Farben, die in meinen Gedanken Bilder entstehen lassen - auch in meinen Träumen sind schon einige Inspirationen erschienen. Diese Eingebungen bringe ich dann auf die Leinwand. Eine große Rolle dabei spielen meine persönlichen Gefühlslagen. Bei vielen Bildern fühle ich mich ruhig und entspannt, beinahe in einer Art Trance. Dann wieder male ich aus einer inneren Anspannung heraus, will diese schwer greifbare Energie in mir auf die Leinwand bringen. Dabei schleudere ich die Farben förmlich auf die Leinwand, bevor ich sie vermale. 

Das Malen ist ein großer Teil meines Selbst. Ich möchte die Betrachter meiner Bilder einladen, in meine innerste Welt einzutauchen und meine Werke zu „erfühlen“. Oft nutzen tausend Worte nicht, um einen Gedanken zu umschreiben. Oft reichen tausend Worte nicht, um dem Zuhörer ein Bild und seine Wirkung zu übermitteln. Man muss es selbst fühlen.
Denn Fühlen heißt Sehen. Fühlen heißt Verstehen.
 

Jedes meiner Bilder ist ein UNIKAT -viele Weitere werden folgen.